OBLIQUE

WIR SPINNEN MÖBEL


Sarah Kamender ist Tischlermeisterin mit Szenographie-Studium, die aus spannenden Projekten mit Raum und Licht viel Neugier und Begeisterung für sich verändernde Raumsituationen in ihre Arbeiten einbringt.

Sie ist fasziniert von der Arbeit mit unkonventionellen, umgenutzten, und neuen Materialien, sowie der ihrer Meinung nach essentiellen Begleiterscheinung des innovativen Handwerks, dem Um-die-Ecke-denken.

 

Sarah’s Gesellenstück Sushi wurde 2016 mit dem Ersten Landespreis gestaltendes Handwerk Berlin ausgezeichnet und im Kunstgewerbemuseum Berlin ausgestellt.

 

Ihr Meisterstück Bubbles erhielt 2016 den Gestalterpreis im Tischlerhandwerk und wurde bereits im Berliner Kunstgewerbemuseum, im Pariser Rathaus sowie auf der Internationalen Handwerksmesse München ausgestellt.

Sarah unterrichtet innovativen Möbelbau an der Tischlermeisterschule Berlin und betreut die Tischlerei im Studiengang Theatertechnik an der Beuth Hochschule für Technik Berlin.

Anna Fiehn ist Tischlermeisterin mit Philosophiestudium, die über die Grenzen der Disziplinen hinweg Lebens- und Arbeitsräume 'Werkstätten' konzeptualisiert und gestaltet.

 

Sie ist begeistert von der Arbeit mit Holz in Kombination verschiedener Materialien wie Metalle, Beton und Putz, Stein oder Glas.

Ihre Projekte kreisen um den interagierenden Komplex von Raum und Kontext. Dabei stehen greifbare und eröffnende Möbel im Mittelpunkt, die über den Prozess dazu einladen, Inselränder auszuweiten und als Stück Platz bieten, Situationen unmittelbar zu verändern.

Ihr Meisterstück Werkatelier konkretisiert dies beispielhaft in sich selbst und wurde 2019 mit dem Gestalter*preis im Tischlerei-Handwerk ausgezeichnet.

Patrick Muller ist ein querdenkender Kreativer mit den Schwerpunkten Konzeptentwicklung, interaktive Systeme und experimentelle Gestaltungsprozesse. 



Aus der Welt der Musik kommend konzipiert, koordiniert, begleitet und leitet Patrick zahlreiche Projekte – im Bereich von Kunstinstallationen und interaktiven Media Spaces. Durch seine installativen Arbeiten entdeckt Patrick seine Begeisterung für haptisch erfahrbare Objekte.

Patrick unterrichtet an der Hochschule der populären Künste Berlin (SRH HDPK), ist Mitglied des Künstlerkollektivs des luxemburgischen Pavillons der Weltausstellung Expo 2020 Dubai und Mitgründer der Agentur *Invisible Design.