sushi // création 2015

Entwurf Kamender / Thürich 2015

Wie war das eigentlich noch bei unseren Eltern mit diesen Tischdecken? Wir haben versucht, denen etwas positives abzugewinnen, und sind schnell bei Pipi Langstrumpf gelandet, die beim Aufräumen einfach die Tischdecke vom Tisch zieht. Um nicht ganz so viel Geschirr zu zerbrechen, haben wir unsere Tischplatte einfach als Tischdecke konzipiert – fest, haptisch ansprechend durch die Deckschicht aus weichem Rindsleder, und doch aufrollbar und flexibel. Bei Bedarf zurückgerollt gibt diese "Tischdecke" eine weitere Ebene frei, die als Schreibtisch oder auch als Wäscheständer funktioniert, und sich mit einem Handgriff komplett verstecken lässt. Pipi Langstrumpf umgekehrt.
 
Gebaut aus einem eigens entwickelten Verbundwerkstoff aus Eiche und Aluminium, um den großen Spannweiten der filigranen Tischplatten-Stäbe die nötige Festigkeit zu geben, lebt dieser Entwurf neben seiner Funktionalität auch von den feinen Details – Alulinien, die sich überall kreuzen und aufeinandertreffen.


 

Awards

 

★  1. Landespreis Gestaltendes Handwerk, Berlin 2016

 

 

Exhibitions

 

☆  Auf den Kopf gestellt, Kunstgewerbemuseum, Berlin 2016